Ingolstadt: Kurzarbeit bei Audi

Aus modernen Fahrzeugen sind Elektronik-Chips nicht mehr wegzudenken: Ohne sie geht nichts mehr. Die aktuelle Halbleiter-Lieferkrise macht sich nun auch wieder bei Audi in Ingolstadt bemerkbar. Deshalb ruht ab sofort bis Ende Mai auf zwei Fertigungslinien die Produktion. Betroffen sind die Fertigungslinie 1, auf der die Modelle A4 und A5 gebaut werden, und die Fertigungslinie 2, auf der zusätzlich noch der A3 gebaut wird. Damit gehen rund 6.000 Audi-Mitarbeiter wieder in Kurzarbeit.