Ingolstadt: Kurzbilanz zu Polizeikontrollen der ersten Schultage

Ziemlich anständig haben sich die Autofahrer in der Region in den ersten Schultagen verhalten. Die Polizei kontrollierte verstärkt im Bereich von Schulen, Kindergärten und stark frequentierten Schulwegen. Besonderes Augenmerk legten Sie auf die Einhaltung der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht. Obwohl die meisten vorschriftsmäßig unterwegs waren, gab es noch 31 gänzlich ungesicherte oder falsch gesicherte Kinder und 155 Autoinsassen waren nicht angeschnallt. Insgesamt gab es rund 500 Verstöße und über 100 mal Bußgeld über 60 Euro und höher.
Erfreut waren die Beamten, dass mittlerweile das Tragen von Fahrradhelmen bei Schülern und den begleitenden Erwachsenen weit verbreitet ist.