Ingolstadt: Lehmann-Prozess wird fortgesetzt

Nach einer mehr als zweiwöchigen Pause geht es heute vor dem Ingolstädter Landgericht im Fall Alfred Lehmann weiter.  Der ehemalige Ingolstädter Oberbürgermeister ist wegen Bestechlichkeit und Untreue angeklagt. Zuletzt ging es um verschwundene Akten im Zusammenhang mit dem Verkauf des alten Krankenhauses. In einigen Punkten wurden die Beschuldigten, zwei Bauträger und der ehemalige Ingolstädter OB, entlastet. Weiter geht es heute um neun Uhr. Noch sieben Verhandlungstage sind angesetzt, die Hälfte der Zeugen wurden bereits befragt. Ein Urteil wird am 10. Mai erwartet.