Ingolstadt: LGS-Gelände ab Freitag offen für Besucher

Nach der heutigen offiziellen Eröffnung der Ingolstädter Landesgartenschau soll am kommenden Freitag das Gelände für Besucher zugänglich sein. Das gilt auch bei Inzidenzwerten über 100. Allerdings bekommt die LGS den Status eines Parks. Das bedeutet: Toilettenanlagen haben geöffnet und Stände bieten Essen to go an. Alle weiteren Angebote bleiben vorerst geschlossen.Es wird weiterhin Eintritt verlangt, aber gleichzeitig ein Verzehrgutschein in Höhe von sechs Euro ausgegeben. In bestimmten Bereichen gilt FFP2-Maskenpflicht. Zunächst sind täglich 2.500 Besucher zugelassen. Das Gelände öffnet um neun Uhr.

Zur offiziellen Eröffnung heute übernahm Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei, die Begrüßung in Vertretung von Ministerpräsident Markus Söder. In Pandemiezeiten würde man sich wieder mehr auf die Natur besinnen, auch in diesem Hinblick begrüße er die Öffnung der LGS unter den entsprechenden Auflagen: „Ich freue mich deshalb ganz besonders, dass die LGS in Bayerns fünftgrößter Stadt bis Oktober 2021 nun doch stattfindet. Die viele Vorbereitungszeit und Mühe aus dem letzten Jahr sollen nicht vergebens sein.“