Ingolstadt: Linienbus nach Unfall mutwillig beschädigt

Tragischer Unfall mit Folgen. Gestern Abend ist in Ingolstadt ein Hund vor einen Linienbus gelaufen und überfahren worden. Weil sein Herrchen mit dem Tod des Vierbeiners nicht klar kam, schlug er die Frontscheibe des Busses mit einer Glasflasche ein. Der dabei entstandene Schaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Der 26-jähriger Ingolstädter muss sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten und für den angerichteten Schaden aufkommen.