Ingolstadt: Lösung zu Wonnemar in Sicht

Entschieden ist zwar noch nichts, doch nach dem Baustopp beim Ingolstädter Freizeitbad „Wonnemar“ läuft wohl alles auf eine Fortführung der Arbeiten durch den bisherigen Bauunternehmer hinaus. Darauf haben sich laut Donaukurier der Aufsichtsrat der Stadtwerke und die Ingolstädter Freizeitanlagen GmbH verständigt. Demnach soll dem Bauträger und dem Freizeitbad-Betreiber nahegelegt werden, sich auf eine weitere Zusammenarbeit zu verständigen. Wie berichtet wurde die Baufirma wegen Verzuges überraschend vor die Tür gesetzt, seitdem ruhen die Arbeiten beim „Wonnemar“.