Ingolstadt: Lösungsvorschläge für Kammerspiele

Es ist schon viel über das Aussehen der neuen Kammerspiele in Ingolstadt diskutiert worden. Jetzt geht es ans Eingemachte: Was soll das Bauwerk kosten? Darüber informiert die städtische Baufirma heute im Stadtentwicklungsausschuss. Die INKo-Bau hat die Architekturbüros außerdem aufgefordert, die Beeinträchtigungen auf die frisch sanierte Theatertiefgarage zu prüfen. Wie berichtet sollen die Kammerspiele darüber gebaut werden. Außerdem gab es Bedenken aufgrund der Nähe zur Donau, auch dazu sollten die Architekten Informationen einreichen. Der Stadtentwicklungsausschuss tagt ab 14 Uhr 30, es wird auch um einige andere Bebauungspläne gehen.