Ingolstadt: mehr als 12,8 Millionen Euro für neue Mietwohnungen

Mehr als 12,8 Millionen Euro. Die Regierung von Oberbayern hat für die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Ingolstadt GmbH erneut staatliche Fördergelder bewilligt. Mit dieser Summe soll ein Neubau von 58 Wohnungen in Ingolstadt-Oberhaunstadt entstehen, der vor allem an einkommensschwache Haushalte vermietet werden soll. Geplant sind neben Wohnungen auch ein Gemeinschaftsraum für die Bewohner sowie eine Kindertagesstätte. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf mehr als 20 Millionen Euro.