Ingolstadt: Mit Enkeltrick 20.000 Euro von Seniorin erbeutet

Man könnte meinen, die Enkeltrickmasche sei hinlänglich bekannt, jetzt ist aber wieder eine Seniorin in Ingolstadt um 20.000 Euro gebracht worden. Die Betrüger riefen gestern zahlreiche Bürger an, meistens erfolglos. Einer 82-jährigen Rentnerin aber wurde vorgegaukelt, dass ihre Enkelin an einem Unfall beteligt war und um die Inhaftierung abzuwenden müsste eine Kaution hinterlegt werden.  Es gelang der Anruferin, die Dame und ihren Mann zu einer Geldabhebung von 20.000 Euro zu bringen. Sie übergaben das Geld an eine weitere weibliche Täterin an der Haustüre. Die Frau konnte unerkannt flüchten. Mit derselben Masche versuchte eine Anruferin eine 83-Jährige zu einer größeren Geldübergabe zu bewegen. Ein Bankangestellter wurde jedoch bei der Abhebung misstrauisch. Er verständigte den Sohn der Dame und vereitelte so einen Vermögensschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Polizei warnt vor Betrugsmasche „Enkeltrick – Schockanrufe“.