Ingolstadt: Mit Machete auf dem Rathausplatz

Angetrunken mit einer Machete bewaffnet auf dem Rathausplatz herumzuschreien, ist keine gute Idee. Mehrere Passanten meldeten den Mann gestern Vormittag bei der Polizei. Die Beamten trafen den 47jährigen Ingolstädter auf dem Rathausplatz an, er hatte tatsächlich eine Gartenmachete und eine Gartenschere dabei. Er gab an, Gartenarbeiten erledigen zu wollen. Eine Überprüfung des Mannes ergab, dass er in der Nähe des Rathausplatzes wohnt. Die Polizisten erklärten dem alkoholisierten Mann, dass er auf die Passanten sehr bedrohlich wirke. Daraufhin gab der Ingolstädter seine Werkzeuge freiwillig ab. Den Rathausplatz musste er trotzdem verlassen.