Ingolstadt: Museum für Konkrete Kunst und Design noch teurer

Von 25 Millionen Euro ist die Stadt Ingolstadt beim neuen Museum für Konkrete Kunst und Design auf dem ehemaligen Gießereigelände eigentlich ausgegangen. Jetzt wird das Projekt noch teurer: 50,7 Millionen Euro sind mittlerweile veranschlagt. Das wurde auf der jüngsten Kulturausschuss-Sitzung bekannt. Damit kommen auf die veranschlagten Mehrkosten von knapp 47 Millionen Euro aus dem vergangenen Jahr nochmal fast vier Millionen oben drauf. Nicht zuletzt der Ukraine-Konflikt sorgt derzeit für deutlich gestiegene Kosten für Rohstoffe. Das bekommt auch die Stadt Ingolstadt bei den verschiedenen Bauprojekten zu spüren.