Ingolstadt: Mutmaßlicher Brudermörder vor Gericht

Ein besonders heikler Totschlags-Prozess startet heute am Ingolstädter Landgericht. Angeklagt ist ein heute 19-Jähriger, der seinen 18-jährigen Bruder in Karlskron vor drei Jahren mit einem Küchenmesser tödlich verletzt haben soll. Der junge Mann war später in seiner Heimat Bulgarien untergetaucht, ist aber im Dezember vergangenen Jahres nach Deutschland ausgeliefert worden. Die Anklage lautet auf Totschlag. Im Prozess soll das Jugendstrafrecht angewandt werden.