Ingolstadt: Nachbesserungen im Haushalt

In der Jahresmitte muss die Stadt Ingolstadt am Haushalt noch mal nachbessern. Zusätzliche Personalausgaben schlagen in diesem Jahr mit mehr als 1,4 Millionen Euro zu Buche. Außerdem sollen ein Anwendungszentrum für Künstliche Intelligenz sowie die IN-Grün Gesellschaft gegründet werden. Die Anfangskosten lägen bei jeweils 50.000 Euro. Auch die Landesgartenschau GmbH benötigt noch zusätzliche 300.000 Euro.  Ein weiterer Punkt im heutigen Finanzausschuss wird die Erhöhung der Trinkwassergebühren für Ingolstadts Bürger sein. Beginn der öffentlichen Sitzung im Rathaus ist um 15 Uhr.