Ingolstadt: Neue Professoren für den KI-Mobilitätsknoten

Geht es um „Künstliche Intelligenz“ dann führt an der Technischen Hochschule Ingolstadt kein Weg vorbei: Sie wurde vor zwei Jahren zum KI-Mobilitätsknoten ernannt. Bis Jahresende sollen 20 neue Professuren am Standort zu finden sein, 14 sind schon besetzt. Seit dem 1. Januar gehören dazu auch Prof. Dr. Gerhard Elsbacher und Prof. Dr. Christian Seidel als erste Professoren im Gebiet Unbemanntes Fliegen. Bei den Forschungen geht es viel um den Automobilbereich, aber auch Medizintechnik, nachhaltige Stadtentwicklung oder Künstliche Intelligenz im Handel sind Forschungsgebiete.