Ingolstadt: Notinsel für Kinder

„Wo wir sind, bist Du sicher“: Das ist das Motto des Projekts „Notinsel“. Gemeint sind damit Zufluchtsorte für Kinder, die sich bedroht fühlen. Das können zum Beispiel Einrichtungen und Geschäfte in einer Stadt sein, zu erkennen am Notinselaufkleber. Die beteiligten Inhaber und Betreiber bekommen Anweisungen, was im Notfall zu tun ist. Auch die CSU in Ingolstadt beantragt jetzt die Teilnahme der Stadt an diesem Projekt. Damit hätten Kinder Anlaufpunkte und wären ein Stück sicherer, so Stadträtin Brigitte Mader. In Bayern gibt es bereits 40 Kommunen und Landkreise, die sich am Notinsel-Projekt beteiligen.