Ingolstadt: Öffentliches Alkoholverbot in der Innenstadt

Die Stadt Ingolstadt greift wegen des anhaltend hohen Infektionsgeschehens wieder härter durch. Ab Mittwoch gilt in der Altstadt wieder ein ganztägiges öffentliches Alkoholverbot. Ausgenommen sind natürlich genehmigte Gastronomiebereiche: Hier darf allerdings auch nur noch an Tischen mit festen Sitzplätzen gegessen und getrunken werden. Mit der Maßnahme soll verhindert werden, dass es durch den To-Go-Verkauf von Alkohol zu unkontrollierter Gruppenbildung im öffentlichen Raum kommt, bei der auf Abstände nicht geachtet wird. Das Alkoholverbot im öffentlichen Raum gilt unter anderem auch im Klenzepark, dem Baggersee und Auwaldsee-Gelände.