Ingolstadt: Pro und Contra Alfred Lehmann

Es ist ein durchwachsener vierter Verhandlungstag im Bestechungs- und Untreueprozess für Alfred Lehmann gewesen. Der Ingolstädter Ex-Oberbürgermeister wurde zwar weiter entlastet. Vor Gericht abgespielte Telefonmitschnitte ergaben keine Hinweise auf Absprachen beim Kauf von Wohnungen. Allerdings berichteten gestern auch zwei Zeugen von einer Aussage Lehmanns, an die sie sich erinnern konnten. Dabei soll er im Zusammenhang mit dem Kauf von weiteren Appartements gesagt haben, dass man so ein günstiges Angebot eines Freundes nicht ausschlagen könne. Schon morgen möchten die Richter am Landgericht weiter Licht ins Dunkel bringen, dann wird der Prozess fortgesetzt.