Ingolstadt: Psychiatrie oder Gefängnis

Er soll die ganze Nachbarschaft in Baar-Ebenhausen terrorisiert haben Außerdem werden dem Angeklagten mehrere Straftaten vorgeworfen, die er seit November 2019 im Raum Ingolstadt und Baar-Ebenhausen begangen haben soll. Deshalb muss sich der Mann ab heute vor dem Landgericht verantworten. Es soll über eine mögliche Unterbringung in der Psychiatrie entschieden werden. Der Angeklagte soll im November 2019 ein Fenster des „Kickboxtempel“ in Ingolstadt mit einer Axt aufgebrochen haben.  Außerdem soll es im Raum Baar-Ebenhausen zu mehreren Beleidigungen und Sachbeschädigungen gekommen sein. Der Beschuldigte soll mehrere Autos mit anklagenden Schriftzügen wie „Mörder“ und Antisemit“ verkratzt, sowie Gartenzäune mit entsprechenden Wörtern beschmiert haben.