Ingolstadt: Schaeffler kämpft um Standortsicherung

Es ist eines der Traditionsunternehmen in Ingolstadt. Früher INA-Nadellager, heute Schaeffler. IG Metall und Betriebsrat kämpfen derzeit um den Standort. Voraussetzung: Der Wechsel hin zur Elektro-Mobilität. Politischen Druck will der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Schrodi machen. Er war zu Besuch und will sich für finanzielle Vorteile im Rahmen der e-Mobiltät einsetzen. Eine Entscheidung des Konzerns soll im Herbst fallen. Aktuell sind 530 Menschen bei Schaeffler in Ingolstadt beschäftigt.