Ingolstadt: Schanzer Trainer unter Druck

Der FC Ingolstadt rangiert nach sieben Spieltagen auf dem vorletzten Tabellenplatz in der zweiten Liga. Das Heimspiel gegen Düsseldorf am Samstag könnte laut dem Vorstandsvorsitzenden Peter Jackwerth richtungsweisend sein. Trainer Roberto Pätzold steht unter Druck. Auf der heutigen Pressekonferenz äußerte sich der Coach dazu. Er spüre nach wie vor die Rückendeckung der Fans, was personell passiere, könne er nicht beeinflussen, so Pätzold. Im Spiel zuhause gegen Düsseldorf müsse man Reaktion zeigen. Die Partie FC Ingolstadt gegen Fortuna Düsseldorf im Audi Sportpark beginnt am Samstag um 13 Uhr 30. 3.900 Tickets sind bisher verkauft, 10.000 Besucher sind zugelassen.