Ingolstadt: Schlägereien auf und abseits des Volksfestes

Das letzte Volksfestwochenende in Ingolstadt ist leider nicht ganz friedlich abgelaufen. So kam es zu einer Schlägerei zwischen einer Gruppe Jugendlicher und einem 25-Jährigen. Der Ingolstädter soll die Heranwachsenden beleidigt haben, so dass die Betrunkenen den Streit per Faustkampf austrugen. Auch zwei 18-Jährige aus Pfaffenhofen gerieten aneinander und schlugen sich. Doch auch abseits vom Volksfest kam es zu Gewalt: Bereits Samstag Mittag stritten sich drei Asylbewerber an der Schloßlände. Zwei schmissen laut Zeugenaussagen ein Rad auf den Kontrahenten, ein anderer schlug mit einer Bierflasche zu – dadurch erlitten zwei der Beteiligten Schnittverletzungen.