Ingolstadt: Schlag gegen Drogenhändler – Vier Tatverdächtige in Haft

Der Kripo Ingolstadt sind zusammen mit der Verkehrspolizei vier mutmaßliche Drogendealer ins Netz gegangen. Bei verschiedenen Aktionen vergangene Woche wurden über 32 Kilo Drogen, rund 143.000 Euro Bargeld und eine Waffe beschlagnahmt. Insgesamt vier Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Wie erst jetzt bekannt wurde, fanden Verkehrspolizisten am vergangenen Donnerstag im Rahmen einer Kontrolle auf der A9 in gleich zwei Lastwagen 16 Kilo Opium. Noch am selben Tag konnte eine Streife außerdem einen mutmaßlichen Drogendealer in der Gaimersheimer Straße und einen dringend tatverdächtigen Drogenhändler nach der Durchsuchung seiner Wohnung festnehmen. Die beschlagnahmten Drogen zählen wohl zu den größten Funden in ganz Bayern.