Ingolstadt: Schockanrufe im Stadtgebiet

Einige Ingolstädter haben heute Vormittag sogenannte Schockanrufe erhalten. Am anderen Ende der Leitung: Angebliche Polizeibeamte, die mit einer erfundenen Geschichte abkassieren wollten. Diese sprachen von einem Unfall in den nahe Angehörige der Angerufenen verwickelt worden sein sollen. Nun sei es nötig eine Kaution zu bezahlen. Die Angerufenen schöpften glücklicherweise Verdacht, brachen die Telefonate ab und informierten die Polizei. Es wurden ein Dutzend solcher Schockanrufe gemeldet. Die Polizei rät zu gesundem Misstrauen.