Ingolstadt: Schwerverletzte im Skulpturenpark

Ein Fall mit vielen Fragezeichen für die Ingolstädter Polizei: Sie fand gestern Abend im Skulpturenpark in der Tränktorstraße zwei schwerverletzte Personen.
Eine betrunkene Ingolstädterin hatte eine gebrochene Nase, nicht unweit von ihr lag auch noch ein Somalier mit einer Kopfplatzwunde. Die Frau gab bislang nur an, geschlagen worden zu sein. Der andere konnte bislang aufgrund der Schwere der Verletzung noch nicht befragt werden. Die Polizei geht davon aus, dass zumindest die Nasenbeinfraktur bei der Frau durch einen Schlag mit einem Gegenstand verursacht wurde. Kurzzeitig wurden vorübergehend auch zwei Somalier in der Nähe des Tatorts festgenommen, im Anschluss allerdings aber wieder auf freien Fuß gesetzt.