Ingolstadt: Sparkasse erhebt Kontogebühren

Immer mehr Banken erheben Gebühren für private Girokonten. So nun auch die Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt. Wie der Donaukurier berichtet, sollen die Gebühren ab Januar eingeführt werden. Ausgenommen sind Schüler, Azubis und Stundenten. Die betroffenen Kunden – etwa 120.000 – werden demnächst darüber informiert. Grund seien die aktuell, anfallenden Kosten durch beispielsweise die Nullzinspolitik der EZB.