Ingolstadt: Sparkassen-Lockdown

Die Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt möchte einen Teil dazu beitragen, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Sie schließt ihre Geschäftsstellen vom 24. Dezember bis einschließlich 2. Januar. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, dass Kontakte reduziert und das Ansteckungsrisiko dadurch minimiert wird. Das hat allerdings zur Folge, dass Kunden der Sparkasse in dieser Zeit keine Beratungs- und Servicetermine wahrnehmen können. Auch der Zugang zu Schließfächern ist nicht möglich. Die Geldautomaten und das telefonische Kundenservicecenter stehen aber wie gewohnt zur Verfügung.