Ingolstadt: Stadt lenkt offenbar ein

Im Streit um ein geplantes Bürgerbegehren zur Standortsuche für die Ingolstädter Mittelschule Nordost lenkt die Stadt offenbar ein. Nachdem das Verwaltungsgericht München das  Bürgerbegehren zugelassen hat, will Oberbürgermeister Christian Scharpf nun den Stadträten vorschlagen, das Urteil zu akzeptieren. Das berichtet der Donaukurier. Das Bürgerbegehren soll demnach zusammen mit dem geplanten Ratsbegehren zu diesem Thema durchgeführt werden. Termin wäre der 24. Juli.