Ingolstadt: Stadt übernimmt Mehrkosten für Servicegesellschaft

Gute Nachrichten für die Beschäftigen der Servicegesellschaft am Klinikum Ingolstadt. Diese hatten nach Protesten mehr Geld gefordert, weil sie sich im Vergleich zu den direkt beim Klinikum Angestellten benachteiligt gefühlt hatten. Der Ingolstädter Stadtrat beschloss gestern die Übernahme der Mehrkosten für das kommende Jahr. Monatlich stehen so für die Mitarbeiter der Klinikum-Servicegesellschaft bis zu 700 Euro mehr auf der Lohnabrechnung.