Ingolstadt: Start der Landesgartenschau auf 29. Mai verschoben

Jetzt ist es auch offiziell: Die Landesgartenschau in Ingolstadt kann wegen der Corona-Krise nicht wie geplant am 24. April starten. Das hat die Stadt heute bekanntgegeben. Selbst bei einer Lockerung der Ausgangsbeschränkung nach dem 19. April sei ein Start der großen Blumenschau nur fünf Tage später nicht machbar, heißt es in einer Presseerklärung. Der Eröffnungstermin ist jetzt auf den 29. Mai verschoben worden – allerdings unter Vorbehalt. Anfang Mai soll die Situation neu bewertet werden.