Ingolstadt: Steuerhinterziehung im großen Stil?

Dem Staat gehen wegen Steuerhinterziehung jährlich Milliarden durch die Lappen. Auch in Ingolstadt kommt es immer wieder zu Fällen, in denen dem Fiskus Geld vorenthalten wird. Am Amtsgericht wurden jetzt zwei verhandelt. Einem ehemaligen Gastronom wird vorgeworfen, dass er 150-Tausend Euro hinterzogen haben soll. Hier konnten sich Staatsanwaltschaft, Richter und Verteidigung nicht einigen: Es soll ein neuer Termin für eine Hauptverhandlung angesetzt werden. Außerdem muss sich auch ein Ingenieur verantworten, der mehr als eine halbe Million Euro hinterzogen haben soll. Der Prozess soll am 14. Mai fortgesetzt werden: Dessen Steuerberater soll offene Fragen klären.