Ingolstadt: Streit um Parkplatz

Stellplätze in Wohngebieten sind heiß begehrt – weil ein 25-Jähriger in der Ingolstädter Schubertstraße auf einem Anwohnerparkplatz geparkt hat, ist der eigentliche Parkplatzbesitzer ausgerastet. Der 79-Jährige schlug mit einem Gehstock und der Faust gegen das Auto und drohte die Reifen zu zerstechen. Als der Falschparker den Mann zur Rede stellen wollte, schlug der mit dem Gehstock auch noch gegen dessen Beine und ging in sein Haus. Auch die herbeigerufene Polizei bekam den Zorn des Mannes zu spüren: Er verletzte eine Beamtin leicht, nachdem sie ihn nach seinen Ausweisdokumenten durchsuchen wollte.