Ingolstadt: Tauziehen um Kammerspiele

Die Standort-Diskussion um die geplanten Ingolstädter Kammerspiele ist weiter angeheizt worden. Dabei entwickelt sich langsam aber sicher ein regelrechtes Tauziehen darum, wo der umstrittene Bau entstehen soll. Der Bezirksauschuss Südost schlägt den Hauptbahnhof vor. In der jüngsten Sitzung wurde das Gelände beim Parkhaus Ost in Ringsee ins Spiel gebracht. Unterdessen kam dann ein weiterer Vorschlag für die Kammerspiele vom Bezirksauschuss Nordwest. Dessen Vorsitzender brachte in einer Mail an unseren Sender einen künftigen Standort in Westpark-Nähe ins Spiel. Das Gelände wäre bereits erschlossen und kulturelle Einrichtungen wären breiter über die Stadt verteilt, heisst es. Beide Vorschläge für die geplanten Ingolstädter Kammerspiele dürften bald im Rathaus landen.