Ingolstadt: Tiefgaragen-Prozess geht in die Verlängerung

Eigentlich sollte nächste Woche ein Urteil im Prozess um versuchten Mord in einer Ingolstädter Tiefgarage fallen. Doch das Landgericht lässt sich Zeit und verschiebt die Entscheidung auf Oktober. Der Grund: Es sollen weitere Zeugen der Verteidigung aussagen. Gestern gab es außerdem einen Termin am Tatort. Dort sollen die beiden Angeklagten im März vergangenen Jahres einem Gastwirt aufgelauert und ihn mit einem Revolver angeschossen haben. Das Opfer konnte verletzt flüchten.