Ingolstadt: Toter im Bahnhof

Schrecksekunde für die Fahrgäste im Ingolstädter Hauptbahnhof am Dienstag Vormittag. Bahnfahrer und Mitarbeiter entdeckten plötzlich auf einer der Sitzbänke einen toten Mann. Ein Gerücht, dass er zuvor im Schlaf auf die Gleise gerollt sein soll, bestätigte die Polizei aber nicht. Der Pole starb ohne Fremdeinwirkung an einer Vorerkrankung. Das ergab die Obduktion des 59-Jährigen gestern. Die Polizei verständigte die polnische Botschaft, die sich auf die Suche nach den nächsten Verwandten macht.