Ingolstadt: Traditionsunternehmen verkauft

Seit einem Jahr sind Verhandlungen gelaufen, jetzt ist die Tinte unter dem Vertrag trocken. Das Ingolstädter Traditionsunternehmen MT Misslbeck ist verkauft worden. Der asiatische Mischkonzern Ayala mit Sitz auf den Philippinen übernimmt die Firma für fast 27 Millionen Euro. Jetzt fehlt nur noch die Zustimmung der Kartellbehörden. Der Standort in Ingolstadt mit rund 250 Mitarbeitern soll laut neuem Eigentümer weiter ausgebaut werden. Die Belegschaft und die Gewerkschaft IG Metall reagierten bei der gestrigen Betriebsversammlung optimistisch auf die Veränderungen bei MT Misslbeck.