Ingolstadt: Unternehmer in Haft

Ein Unternehmer aus Ingolstadt ist wegen eines angeblichen Wundermittels gegen Krebs festgenommen worden. Der 64-Jährige ging der Polizei auf Zypern aufgrund eines europäischen Haftbefehls ins Netz. Außerdem gab es Durchsuchungen in seinem Haus und der Wohnung seiner Tochter in Ingolstadt. Der Mann soll angeblich ein Krebsmedikament billig hergestellt und an Patienten für einen horrenden Preis weiterverkauft haben. Seine Machenschaften kamen durch einen Fernsehbericht über eine Schrobenhausener Heilpraktikerin ans Licht, die das Mittel empfohlen hatte.