Ingolstadt: Urteil im Kettensägenprozess

Wegen eines Kettensägen-Angriffs auf einen Pizzaboten in Ingolstadt im Januar sind die Angeklagten heute zu unterschiedlichen Haftstrafen verurteilt worden. Der 21jährige, der mit der Kettensäge angegriffen hatte, soll für 3 Jahre hinter Gitter, zwei davon im Maßregelvollzug. Der 20jährige Mittäter attackierte die Frontscheibe mit einem Beil und erhielt dafür eine Jugendstrafe von drei Jahren und drei Monaten. Beide Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Vermutlich prüft die Staatsanwaltschaft eine Revision, sie hatte wegen einer besonders gefährlichen Gewalthandlung eine Strafe von jeweils fünfeinhalb Jahren und Unterbringung gefordert.