Ingolstadt: Urteil im Missbrauchsprozess erwartet

Er soll seine Stieftochter mehrmals sexuell missbraucht haben. Im Prozess vor dem Landgericht Ingolstadt sollen heute die Plädoyers gehalten werden. Auch mit einem Urteil wird gerechnet. Der 46-Jährige aus dem Kreis Neuburg-Schrobenhausen ist wegen sexuellem Missbrauch von Schutzbefohlenen angeklagt. Zuletzt war die Glaubwürdigkeit des zum Tatzeitpunkt elf Jahre alten Opfers angezweifelt worden. Das Mädchen soll sich bei seinen Aussagen an der Handlung einer Fernsehserie orientiert haben. Eine Gutachterin hatte aber keine Parallelen festgestellt. Bei einer Verurteilung droht dem Angeklagten eine langjährige Haftstrafe.