Ingolstadt: Vater fährt absichtlich Tochter über den Haufen

Ein Mann in Ingolstadt hat seine eigene Tochter absichtlich angefahren. Der 48-Jährige sah das Kind mit seinem Freund in der Fontanestraße. Weil er mit dem Partner der 16-Jährige nicht einverstanden ist, steuerte er auf den Gehsteig und rammte das Mädchen. Danach stieg er aus und zerrte das auf die Fahrbahn geschleuderte Kind an den Haaren in sein Auto und fuhr nach Hause. Dort setzte die 16-Jährige einen Notruf ab, sie zog sich eine schwere Beinverletzung zu. Die Polizei schaltete auch sofort das Jugendamt und die Staatsanwaltschaft ein.