Ingolstadt: Vermeintliche Schüsse im Treppenhaus

Dass Schüsse in der Nachbarschaft fallen, das scheint für Bewohner des Ingolstädter Nordwestens zumindest grundsätzlich vorstellbar. Ein Nachbar hatte gestern Nachmittag die Polizei alarmiert, nachdem er vermeintlich Schüsse im Treppenhaus vernommen hatte. Der Anruf löste gleich mal einen Großeinsatz in der Richard-Strauß-Straße aus. Doch es entpuppte sich am Ende als Fehlalarm: Einem Anwohner waren beim Auslegen von Laminat mehrere Platten zu Boden gefallen. Das klang für einen Anwohner offenbar wie Schüsse.