Ingolstadt: Videoüberwachung rund um Viktualienmarkt

Für mehr Sicherheit rund um den Ingolstädter Viktualienmarkt sorgen ab sofort drei Videokameras. Sie filmen täglich von 18 Uhr bis 3 Uhr in der Früh was sich dort abspielt. Betrieben werden die Kameras von der INVG. Sie befinden sich an der Schutterstraße, Ecke Neues Rathaus und am Theaterplatz. Die Polizei kann im Bedarfsfall auf das Videomaterial zugreifen. Die Daten werden 10 Tage lang gespeichert. In der Vergangenheit ist es im Bereich des Viktualienmarktes immer wieder zu Straftaten wie Schlägereien oder Sexualdelikte gekommen.