Ingolstadt: Volkfest-Schlägereien und schwerer Sturz

Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei am ersten langen Pfingsvolksfest Wochenende in Ingolstadt. Bereits am ersten Tag kam es auf dem Festplatz zu einer Schlägerei. Dabei prügelte sich ein 17-Jähriger mit einem bislang unbekannten Gegner, der bei Eintreffen der Beamten flüchtete. Nur wenig später kam es zu zwei weiteren Schlägerein, bei denen unter anderem ein Jugendlicher durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt wurde. Ein betrunkener Volksfestbesucher aus Kösching stürzte schließlich in der Nacht auf Sonntag an einem Absperrgitter und verletzte sich schwer. Der 46-Jährige erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und musste ins Krankenhaus gebracht werden.