Ingolstadt: Vorschläge der FW für Viktualienmarkt

Schlägereien, Alkoholexzesse, Ruhestörung: Der Ingolstädter Viktualienmarkt taucht oft im Polizeibericht auf. Die Freien Wähler fordern jetzt Maßnahmen. Die Einhaltung der Öffnungszeiten soll kontrolliert und der Verkauf von Alkohol an bereits Betrunkene geahndet werden. Außerdem fordern die Freien Wähler speziell für diesen Bereich eine Sicherheitswacht und Überwachungskameras. Die Initiative dazu müsse vom Eigentümer ausgehen, so die FW. Das ist im Falle des Viktualienmarktes die städtische Tochtergesellschaft IFG.