Ingolstadt: Weihnachtsschwimmen in der Donau

Rund 30 Wagemutige stürzen sich am morgigen Sonntag in Ingolstadt in die kalten Fluten der Donau. Grund dafür ist das traditionelle Weihnachtsschwimmen der Wasserwacht. Bereits seit 48 Jahren gibt es das Winterschwimmen immer kurz vor Weihnachten. Dabei steh allerdings nicht nur der Spaß im Vordergrund. Vielmehr demonstrieren die Wasserretter damit ihre ständige Einsatzbereitschaft, falls in der Donau etwas passieren sollte. Auftakt zum Weihnachtsschwimmen ist morgen gegen 18 Uhr. Die mutigen Schwimmer legen dann mit Fackeln die zwei Kilometer lange Strecke bis zur Schillerbrücke zurück. Zuschauer können das Spektakel am besten von einer der drei Brücken oder vom Fußgängersteg im Klenzepark aus beobachten.