Ingolstadt: Winkelschleifer trifft auf Finger

Ein Winkelschleifer ist kein ungefährliches Werkzeug – auch für Handwerker. Ein 34-Jähriger hat sich gestern Nachmittag auf einer Baustelle in Ingolstadt mit den Gerät in den Finger geschnitten. Wegen der Schwere der Verletzungen musste der Arbeiter mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlosssen.