Ingolstadt: Zivilfahnder stellen Kokain sicher

Auch Fahrradfahrer sind vor einer Drogenkontrolle nicht sicher. Zivilfahnder der Ingolstädter Polizei wollten vergangene Nacht einen Radler samt Mitfahrer kontrollieren. Anstatt anzuhalten, sprang der Sozius jedoch vom Gepäckträger und lief davon. Auch der Fahrer flüchtete zunächst, bis er von den Beamten eingeholt werden konnte. Dabei warf der 22-Jährige ein Päckchen mit weißem Pulver weg. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Pulver um 20 Gramm Kokain mit einem Marktwert von rund 1.200 Euro. Der Besitzer wurde festgenommen, er sitzt mitllerweile in U-Haft.