Ingolstadt: Zwei Audi-Rückrufaktionen

Bei Audi sind zwei Rückrufaktionen angelaufen. Beim Q5 aus dem Bauzeitraum Juli 2015 bis Dezember 2018 wurden Radkastenverkleidungen möglicherweise nicht ausreichend befestigt.  Die könnten sich während der Fahrt lösen. Beim Q3 geht es um eine fehlerhafte Software für den vorderen Blinker. Hier müssen Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Februar 2015 bis Juni 2018 in die Werkstatt.  Weltweit sind 650.000 Fahrzeuge betroffen. Vorfälle mit Sachschaden oder betroffenen Personen sind nicht bekannt.