Ingolstadt: Zwei größere Prozesse im Januar

Für das Ingolstädter Landgericht beginnt das neue Jahr gleich mit zwei größeren Prozessen. Am kommenden Dienstag steht ein Mann aus Ingolstadt wegen mehrfachen, schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes vor Gericht. Der 35-Jährige soll sich achtmal an einem 12 Jahre alten Mädchen vergangen haben. Mitte Januar folgt dann der Mordprozess gegen einen 24-Jährigen. Er soll im Februar vergangenen Jahres seine Großmutter so schwer verletzt haben, dass die 77-Jährige starb. Der mutmaßliche Täter ist wohl schuldunfähig, es geht um die dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie.