Intensive Verkehrskontrollen

Bei umfangreichen Verkehrskontrollen hat die Ingolstädter Polizei am Wochenende ein besonderes Auge auf Tuning-Autos geworfen. Im Fokus standen Kontrollen zu Durchfahrtsverboten in der Altstadt und die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeuge. Insgesamt wurden über 300 Verkehrsteilnehmer kontrolliert, dabei hagelte es 64 Verwarnungen und Bußgelder in unterschiedlicher Höhe. Neun Autos wurden wegen unerlaubter technischer Veränderungen aus dem Verkehr gezogen, vier Halter müssen mit einem Strafverfahren wegen Alkohol am Steuer rechnen. 53 Verkehrsteilnehmer waren zu schnell unterwegs, 5 von ihnen erwartet sogar ein Fahrverbot. Bei einer Kontrolle ging den Polizisten ein Mann ins Netz gegen den ein offener Haftbefehl vorlag.