Irsching: Kripo gründet Ermittlungsgruppe zur Explosionsursache

Zur Klärung der Explosionsursache am Samstag bei Bayernoil in Irsching hat die Kripo Ingolstadt jetzt eine Ermittlungsgruppe gegründet. Bereits gestern haben ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes und eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Teilbereiche der Unfallstelle besucht. Weil aber die Löscharbeiten der Feuerwehr andauern, war ein Betreten des unmittelbaren Brandbereiches nicht möglich. Wegen der erheblichen Zerstörung des Betriebes werden die Ermittlungen zur Brandursache erhebliche Zeit in Anspruch nehmen, heißt es in einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums. Eine seriöse Schätzung der Schäden auf dem Betriebsgelände ist nach wie vor nicht möglich. Die Registrierung privater Schäden erfolgt entweder über Bayernoil direkt oder die umliegenden Gemeinden.